Chakrenarbeit

Chakraarbeit


Wir leben in einer Zeit des Übergangs und der Veränderung. Auch in uns ist Bewegung. Seit vielen Jahrhunderten arbeitet man in vielen Kulturen mit dem 7 Chakrasystem ( die Chakras sind entlang der Wirbelsäule ausgerichtet und für die Verarbeitung ALLER Informationen zuständig, die uns erreichen.) Auch unser Chakrasystem erweitert sich in dieser Umstellungszeit von 7 auf 12 Chakras.  Diesen Veränderungsprozess nennt man auch „Lichtkörperprozess. Er bringt einige Körperliche Beschwerden mit sich, bei manchen Menschen sind diese stärker ausgeprägt als bei anderen. Es ist ein Bewusstseinsprozess.( siehe auch „Bewusstsein“)

Das Chakrasystem wird durch Krisen, persönliche Prozesse oder Schocks , ebenso durch negatives denken und Krankheiten anfällig. Man fühlt sich erschöpft, traurig, aggressiv oder unruhig. Es ist sehr sensibel und reagiert auf viele unterschiedliche Störungen. Hält dieser Zustand an durch nicht abgearbeitete Krisen ( man geht einfach weiter im alten Trott und verdrängt Probleme) können ernste Körperliche Störungen auftreten in Form von Krankheiten. Gleicht man nun das Chakrasystem wieder harmonisch aus durch Energiearbeit, werden die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder angeregt und ein Erkenntnisbereich entsteht. Man ist im Alltag  wieder stabiler und kann auch  Krisen besser verarbeiten.